Saison 2012/2013

Rabauken Braunschweig: Eintracht Braunschweig 2012 bis 2013 

Als eines der beliebtesten Teams in Deutschland waren die Spiele von Eintracht Braunschweig in beiden Regionen ein mit Spannung erwarteter Wettbewerb und internationale Fußballszene. Nach dem Rückschlag im Jahr 2008 stand die Mannschaft jedoch am Rande. Die Fans waren entmutigt über das rückläufige Auftreten von Eintracht Braunschweig bei Fußballturnieren.

Glücklicherweise standen sie wieder auf und eroberten die Welt im Sturm, als sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga gewannen. Sie nahmen auch den Pokal aus der 3. Bundesliga mit nach Hause. Eintracht Braunschweig hat sich seit der Saison 2010-2011 in der Fußballszene, insbesondere in Norddeutschland, weiterhin einen Namen gemacht. Eine ihrer denkwürdigsten Jahreszeiten ist von 2012 bis 2013, in der sie sich an der Spitze etabliert haben. Erfahren Sie mehr über die Fußballsaison 2012 bis 2013 der Eintracht Braunschweig. 

Eintracht Braunschweig: Saison 2012 bis 2013 

Das Team hat in den letzten Jahren viele Herausforderungen gemeistert und sowohl in finanzieller als auch in spielerischer Hinsicht einen Rückschlag erlebt. Zum Glück ist Eintracht Braunschweig alles andere als ein Quitter. 

Sie erholten sich 2010 und haben seitdem ihre Fähigkeiten auf dem Fußballplatz erneut unter Beweis gestellt. Erleben Sie das großartige Gameplay von 2012 bis 2013, das dazu beigetragen hat, ihren Ruf als Top-Fußballgruppe im Norden zu etablieren! 

Hier ist der Ablauf aller Eintracht Braunschweig-Spiele in der Saison 2012 bis 2013:

  • 1. Spieltag 

Rivalen: FC Köln

Ergebnis: 1: 0 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig blieb auf dem Heimplatz unschlagbar und schickte die Billy Goats mit einem 1: 0 Niederlage in ihrer Mission, wieder aufzustehen. Was das Spiel entschied, waren einige Standardsituationen und ein Fehler in der Abseitsfalle, der letztendlich den Sturz des FC Köln verursachte. Eine Niederlage gegen die Spitzenmannschaft des Zweitligisten FC Köln sollte jedoch keine Schande sein! 

  • 2. Spieltag 

Rivalen: FC Union Berlin

Ergebnis: 0: 1 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Der Sieg gegen den FC Union Berlin gab Eintracht Braunschweig sicherlich einen Vertrauensschub, als sie am zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga erneut gewannen. Obwohl die Mannschaft in der ersten Halbzeit Probleme hatte, verschafftestarken zweiten Halbzeit Eintracht Braunschweig nach einereinen 3-Punkte-Vorteil gegen den Berliner FC Union. 

  • 3. Spieltag 

Rivalen: VfB Lübeck

Ergebnis: 0: 3 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig war in dieser Saison in Fahrt gekommen. Ihr 3. Spieltag wargesegnet mit einem Erdrutschsieg gegen einen starken Konkurrenten, den VfB Lübeck,, der sie in die nächste Runde des DFB-Pokals zog. Im Gegensatz zu ihrem Spiel beim FC Union ließ Braunschweig der gegnerischen Mannschaft nicht die geringste Chance, ein Tor zu erzielen, und jedes Mitglied goss alles in jede Hälfte.   

  • 4. Spieltag 

Rivalen: VfR Aalen 

Ergebnis: 0: 3 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Dank ihres Erdrutschsiegs erzielte Eintracht Braunschweig einen weiteren 0: 3-Sieg gegen den VfR Aalen und blieb damit Spitzenreiter in der 2. Bundesliga. Dies ist ihr vierter Saisonsieg in Folge. Mirko Boland erzielte die beiden Endziele, die das Spiel zu ihren Gunsten beendeten!   

  • 5. Spieltag 

Rivales Team: Jahn Regensburg 

Ergebnis: 1: 0 zugunsten von Eintracht Braunschweig Die

Einstracht Braunschweig erzielte mit ihrem 5. Sieg in Folge insgesamt 15 Punkte und ist damit das führende Team in der zweiten Liga. Das Spiel am fünften Tag wurde mit einem 1: 0-Sieg gegen Jahn Regensburg abgeschlossen. Für Eintracht Braunschweig war es ein herausforderndes Spiel, da die gegnerische Mannschaft taktisch einwandfrei verteidigt wurde. Glücklicherweise konnte sich die Mannschaft nach einer Stunde im Spiel nach vorne schieben. 

  • 6. Spieltag 

Rivalen: TSV 1860 München 

Ergebnis: 1: 1 

TSV 1860 München gegen Eintracht Braunschweig war das Spitzenspiel der zweiten Liga. Das ganze Spiel verlief wie versprochen aufregend und die Teams taten ihr Bestes, um sich gegen die anderen zu behaupten. Beide spielten jedoch in der Verteidigung, was alle offensiven Bemühungen vereitelte und zu einem Unentschieden führte. 

  • 7. Spieltag 

Rivales Team: MSV Duisburg 

Ergebnis: 3: 0 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig kam am 7. Spieltag der Bundesliga wieder auf die rechte Seite und gewann ein zufriedenstellendes 3: 0, wodurch sie ihren Platz zurückeroberten an der Spitze der zweiten Liga. In der ersten Spielhälfte verteidigte der MSV gegen jeden Treffer von Eintracht Braunschweig mit nahezu fehlerfreier Arbeit. Marc Pfitzner konnte das Spiel jedoch zugunsten von Eintracht Braunschweig drehen. Auf seine Arbeit folgten Pierre Merkel, der das Tor vor Angriffen schützte, und der Kapitän des Teams, Dennis Kruppke, der der Gruppe den hartnäckigen Erfolg bescherte, indem er das Endziel erreichte. 

  • 8. Spieltag 

Rivalen: FC Kaiserslautern 

Ergebnis: 1: 1 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Das Spiel begann damit, dass der FC Kaiserslautern für Eintracht Braunschweig jede Torchance auslöschte, die das Spiel unter ihre Kontrolle brachte. 20 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit bewies Eintracht Braunschweig jedoch seine Angriffskraft im Feld und glich das Ergebnis beim FC Kaiserslautern aus. Das Spiel wurdefortgesetzt inin diesem Tempo der zweiten Halbzeit, was zu einem Unentschieden führte.  

  • 9. Spieltag 

Rivales Team: VfL Bochum 

Ergebnis: 3: 0 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Es schien, dass jedes Unentschieden inspirierte Eintracht Braunschweig dazu, das nächste bei einem Erdrutsch zu gewinnen. Eintracht Braunschweig empfing den VfL Bochum in seinem Heimatgericht und bewies ein für alle Mal, dass sie auf ihrem Gebiet nicht besiegt werden können. Obwohl die erste Halbzeit ziemlich herausfordernd war, stellte sich Eintracht Braunschweig der Herausforderung und verteidigte ihr Netz, ohne der gegnerischen Mannschaft eine Chance auf ein Tor zu geben. 

  • 10. Spieltag 

Rivalen: Dynamo Dresden 

Ergebnis: 0: 2 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig baute seinen Sieg gegen Hertha BSC an der Spitze der Charts aus, indem er den Dynamo Dresden in einem 0: 2-Spiel besiegte. Die Schlüsselspieler Dennis Kruppke und Dominick Kumbela sorgten mit ihren starken Toren für den Sieg des Teams. Dynamo Dresden hat größtenteils sein Bestes gegeben, jedoch wurden auf dem Weg einige Regeln gebrochen. Romain Bregerie flog an der Ampelkarte vorbei und in weniger als zwei Minuten folgte Robert Koch mit einem roten, als er Dennis Kruppke von hinten angriff. Am Ende des Tages hatten sie keine Chance gegen das legendäre Team des Nordens!

  • 11. Spieltag

Rivalen: Hertha BSC 

Ergebnis: 1: 1 

Hertha BSC war einer der Top-Konkurrenten gegen Eintracht Braunschweig. Das Spiel begann mit einer starken ersten Halbzeit, in der Eintracht Braunschweigsofort zeigte, dass den Herausforderernsie sich nicht mit den Löwen auf ihrem eigenen Feld anlegen sollten. Hertha BSC ist jedoch nicht umsonst an der Spitze. Sie gaben Eintracht Braunschweig eine herausfordernde zweite Halbzeit, in der sich sowohl Ronny als auch Ramos zusammengetan hatten, um ein Tor gegen Eintracht Braunschweig zu erzielen. Am Ende war das Spiel ein Unentschieden. Eintracht Braunschweig war stark in der Abwehr und Hertha BSC arbeitete für ein Tor. 

  • 12. Spieltag 

Rivalen: SV Sandhausen 

Ergebnis: 2: 1 zugunsten von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig kämpfte in der zweiten Spielhälfte hartnäckig gegen den SV Sandhausen. Die gegnerische Mannschaft steigerte ihre Leistung gegen Ende des Spiels und dies ließ Eintracht Braunschweig zittern, um zu gewinnen. Die Leistung von Kumbela im ersten Spiel hat jedoch bereits dafür gesorgt, dass der Sieg zugunsten des Löwen ausfällt. Trotzdem war es ein gutes, herausforderndes Spiel, das der Welt zeigte, wie weit die beiden Teams für den Sieg gehen können!

  • 13. Spieltag 

Rivalisierende Mannschaft: Erzgebirge Aue

Ergebnis: 1: 1 

Das Spiel zwischen Erzgebirge Aue und Eintracht Braunschweig war zufriedenstellend, auch wenn es mit einem Unentschieden endete. Beide Teams waren stark, und Auers bereitete Eintracht Braunschweig in der ersten Spielhälfte immer wieder Probleme. Die Konkurrenz sollte stolz sein, denn dies ist das erste Mal in dieser Saison, dass Eintracht Braunschweig sichtlich herausgefordert wird. Die Hauptakteure der Löwen geben jedoch ihren Platz an der Spitze für niemanden auf. Sie kämpften mit aller Kraft und schafften es, ein Unentschieden zu erzielen. 

  • 14. Spieltag 

Rivalisierende Mannschaft: FC Ingolstadt 04

Ergebnis: 3: 0 

Eintracht Braunschweig holte einen weiteren souveränen Sieg gegen den FC Ingolstadt, der die Führung der Mannschaft an der Tabellenspitze ausbaute. Auch wenn der Sieg ganz zugunsten von Eintracht Braunschweig ist, zeigte die FCI gute Chancen , das Spiel zu gewinnen. Die Löwen räumten jedoch einfach vor dem gegnerischen Tor auf und gewannen das Spiel für Braunschweig zum 14. Mal in Folge.

Theme: Overlay by Kaira Extra Text
Cape Town, South Africa