Union Berlin – BTSV Eintracht

Nach einer entspannten Anreise mit dem Zug erreichten wir bei gutem Wetter den Osten Berlins. Der restliche Weg bis in die „Alte Försterei“ wurde zu Fuß zurück gelegt, wo einer der schlechtesten Gästeblöcke der Liga auf uns wartete. Wärend der 90 Minuten gab es mehrere Fackeln im Gästeblock, was den Ordnungsdienst dazu bewegte, in den Block zu gehen, um die Übeltäter aus dem Block zu ziehen. Dies konnte man jedoch geschlossen und konsequent verhindern.
Nach dem Sieg stehen wir zu mindestens vorerst auf dem 1.Platz der zweiten Bundesliga. Doch lange währte die Freude nicht, da sich der berliner Ordnungsdienst noch nicht genug blamiert hatte und versuchte jemanden mit Gewalt aus dem Mob zu ziehen. Nach dem sich die Lage erneut beruhigt hatte und man sich auf dem Weg zum Bahnhof gemacht hatte, kam es zu einem unverhältnismäßigen Einsatz der Berliner Polizei, welcher zu zwei Fesntnahmen und mehreren Verletzen führte.
Der restliche Heimweg verlief ohne nennenswerte Ereignisse.