SV Darmstadt – BTSV Eintracht

Bereits am frühen Sonntagmorgen traf sich die Braunschweiger Szene um mit Bussen gen Darmstadt zu fahren.
Die recht ruhige Fahrt wurde für ‚tiefgründige‘ Gespräche rund um die Eintracht, den Fußball, sowie über Gott und die Welt genutzt.
Da die Bus- und Autobesatzungen erst spät am Stadion ankamen, musste das Material quasi parallel zum Einlaufen der Mannschaften aufgebaut werden.
Im direkten Vergleich zum Spiel in Bochum war der Gästeblock am Sonntag auch gut gefüllt, jedoch etwas weniger aktiv, was akustisch mitunter wohl auch den unüberdachten Stehern geschuldet war.
Im Heimbereich zeigten die Gastgeber sowohl optisch, als auch akustisch Präsenz.

Auf dem Rasen sollte uns dann zunächst das Quäntchen Glück begleiten: Zwar hatten die Gastgeber deutlich mehr Spielanteile, dank einem Eigentor waren es aber wir, die in Minute 39 in Führung gingen.
Für einen (langersehnten) Auswärtssieg sollte das jedoch nicht reichen. Die Lilien konnten in der zweiten Hälfte per Strafstoß ausgleichen und dominierten die Partie bis zum Schluss.
Am Ende trennte man sich mit einem schmeichelhaften Unentschieden.

Am Freitag geht’s auch schon weiter. Dann sind die Idioten aus Ostwestfalen zu Gast im Stadion an der Hamburger Straße.