FC Erzgebirge Aue – BTSV Eintracht

Die Vorzeichen hätten besser nicht sein können – bei herrlichen Spätsommerwetter und mit weißer Weste ging es zum Aufsteiger aus dem Schacht.

Zu Spielbeginn gab es eine von uns, in Zusammenarbeit mit Cattiva Brunsviga, organisierte Choreo mit Bezug zu unserer internen Soli-Aktion für einen vergangen Vorfall in Aue.
Trotz des guten Saisonstarts schafften es nur ca. 600 Braunschweiger ins Erzgebirge, da ist sicherlich noch viel Luft nach oben. Auch stimmungsmäßig ein sehr durchwachsener Auftritt, was aber auch zum Teil an der schlechten Akustik der Großbaustelle gelegen hat. Gleiches gilt auch für den Heimbereich auf der neuen Tribüne.

Auf dem Rasen glückte, äußerst schmeichelhaft, der nächste Sieg und die Festigung der Tabellenführung.

AM ENDE GEWINNEN WIR!