BTSV Eintracht – VfL Bochum

Schon in der Woche vor dem Spiel merkte man eine gewisse Anspannung in der Stadt. Waren doch in der ganzen Stadt Plakate aufgehangen wurden, die einen Treffpunkt am Schloss für alle Eintracht-Fans ankündigten.

Auch gab es derweil erste Gespräche zwischen der aktiven FanSzene, dem Verein sowie dem Mannschaftsrat. Da diese soweit positiv verlaufen waren, einigte man sich intern darauf, den Support der Mannschaft wieder aufzunehmen.

So fanden auch wir uns pünktlich um 10:30 Uhr am Schloss ein. Von dort sollte per Fußmarsch zum Stadion gehen, welcher natürlich schon genutzt wurde, um sich auf das Spiel einzustimmen und das ein oder andere Lied durch die Straßen und Gassen unserer geliebten Löwenstadt zu schmettern.

Am Stadion angekommen, verging die Zeit schneller als zuletzt, da man endlich wieder mit dem Auspacken und aufbauen des Materials beschäftigt war, welches übrigens auch nun wieder durch den normalen Eingang ins Stadion-Innere gelangt und nicht mehr durch einen separaten Material-Eingang.

Das Spiel startete mit einem Folienschal über die ganze Südkurve, auf welchem „DIE SÜDKURVE LÄSST DEN TEMPEL BEBEN, MIT DEN LIEDERN DIE DIR ANTRIEB GEBEN!“ zu lesen war. Beflügelt durch diese kleine Aktion und dem nun wieder einsetzenden Support konnten unsere Löwen schon in der 7. Minute das erste (und letzte) Tor der Partie erzielen.