BTSV Eintracht – SG Dynamo Dresden

Flutlichtspiel mit Dynamo Dresden zu Gast, quasi eine Garantie für ein spannendes Spiel, weiß man doch auch um die Reisefreude der Anhänger um Dynamo.
Zunächst kam es jedoch wieder mal zu Staubildung vor dem Eingang an der Südkurve. Nach wie vor weigert sich der Verein uns eine freie Eingangswahl zu überlassen, sollen wir doch den vorgesehenen und unverhältnismäßig abgesicherten Materialeingang nutzen. Auch dieses Mal weigerten sich Verein und Ordnungsdienst uns gewähren zu lassen, sodass das Stadion wieder ohne Material betreten wurde. Entsprechend war während des Spiels kein farbenfroher Neuner zu sehen.

Dresden wie erwartet mit einem Großaufgebot an Gästefans, die optisch in jedem Fall überzeugen konnten und auch noch für eine kleine lichterfrohe Einlage sorgten. Auch akustisch konnten die Jungs aus Elbflorenz 2 bis 3 Mal auf sich aufmerksam machen.
Auch wir konnten dabei akustische Akzente setzen und die Mannschaft über weite Strecken zufriedenstellend unterstützen.

Auf dem Platz war es eine weitestgehend ausgeglichene Partie, die in der ersten Hälfte jeweils nur eine Chance und Torschuss umfasste. In der zweiten Hälfte gewann das Spiel dann mehr an Dynamik und die Spieler wurden bissiger. Insgesamt konnten die Löwen die bessere Leistung auf dem Platz abliefern, sodass Eintracht leider auch die ein oder andere Großchance liegen ließ. Letztlich konnte unser Kapitän Ken Reichel wie im letzten Heimspiel einen brachialen Kracher auspacken, sodass er vom 16er aus den Ball mit voller Kraft auf das Dresdener Tor ballert und letztlich im Tor versenkt.

Alles in allem also ein verdienter Sieg für die Braunschweiger in den blau und gelbe Trikots. Drei wichtige Punkte auf dem Weg in die 1. Liga!