BTSV Eintracht – SC Freiburg

Nun mussten die Anhänger des SC Freiburg also mal wieder an einem beschissenen Montagabend durch die gesamte Republik reisen, um ihre Mannschaft in unserem schönen Braunschweig unterstützen zu können. Danke an dieser Stelle nochmal an die DFL sowie den DFB, welche offensichtlich einen Scheiß darauf geben, was für die Fans angenehm sein könnte und nur die Dollar/Euro Zeichen in den Augen haben. Dennoch war der Gästeblock gut gefüllt und konnte optisch das ein oder andere Mal überzeugen.
Spielerisch ging es direkt gut los für unsere Jungs in blau und gelb, sodass man hoffen konnte, dass die Serie von 20 Spielen ohne Sieg endlich mal reißen würde. Die Spieler vom SC hatten bis zur 70. Minute auch nicht so recht eine Antwort auf das starke Spiel der Löwen, sodass man in der 2. Halbzeit innerhalb von 3 Minuten zwei Tore erzielen und in Führung gehen konnte. Das Rund war am toben, sah es doch endlich mal nach einem Riss in der Negativserie aus. In den Schlussminuten zeigte der SC Freiburg jedoch, dass er nicht zu Unrecht dort oben in der Tabelle steht. Letzten Endes gelang dem SC Freiburg noch der Anschlusstreffer sowie das Unentschieden in der 90. (+4) per Kopfball, sodass die Gäste zumindest mit einem Punkt nach Hause fahren konnten.
Ärgerlich für die Löwen, da sie trotz starken Spiels nicht die vollen 3 Punkte einsacken konnten.

Dennoch bleibt zu sagen, dass es genau solche Spiele mit Kampfgeist sind, die am meisten Spaß machen und die Meute auf den Rängen zum Ausrasten bringen.