BTSV Eintracht – MSV Duisburg

Schon früh am Morgen traf sich die ULTRA‘ SZENE des BTSV EINTRACHT von 1895 zum ‚Typisierungs-Spieltag‘ gegen den MSV Duisburg. Mit Helfern aus allen Teilen der Eintracht-Fanszene sowie Freunden und der Familie von Tristan wurden die nötigen Vorbereitungen getroffen:
Am FanHaus, vor der Haupttribüne und unter der Gegengerade baute man Tische, Stühle und Bänke auf, verteilte Formulare, Stäbchen und Infomaterialien. Anschließend folgte eine kurze Einweisung durch das Team der DKMS, welches uns vor Ort begleitete.

Am Ende sollten es ca. 1300 Menschen sein, die sich typisieren lassen haben! Auch konnten wohl – uns sind bisher noch keine genauen Zahlen bekannt – ca. 20.000 Euro Spenden gesammelt werden-großartig!

Eintracht-Fans, wir können heute wirklich stolz auf uns alle sein! Wir haben gemeinsam unseren Teil dazu beigetragen, einem kleinen Jungen und vielen anderen erkrankten Menschen Kraft und Hoffnung zu geben. Jetzt können wir nur noch alle Daumen drücken, dass sich unter den Typisierten tatsächlich auch ein passender Spender für Tristan befindet!

Kleiner Löwe: Die Eintracht-FanSzene glaubt an dich. Du bist Einer von uns! Wir hoffen, dass du bald gesund wirst und mit deinen Freunden und deiner Familie die Spiele wieder live im Stadion verfolgen kannst!

Fußball wurde übrigens auch noch gespielt: In der ersten Hälfte wirkte die Mannschaft wie verwandelt, sodass es zur Halbzeit 3:0 für unsere Löwen stand.

Im zweiten Durchgang musste man dann aber tatsächlich noch ein wenig bangen. Duisburg trat das Leder gleich zweimal über die Linie und so stand am Ende ein fast schon glückliches 3:2 auf der Tafel.
Viel Zeit zum Feiern war nicht, da wir nach Abpfiff auch den letzten Besuchern nochmals die Chance geben wollten, sich typisieren zu lassen.
Anschließend hatte der FanRat noch zu einem kleinen Umtrunk für alle Unterstützer geladen und so ließen wir diesen wirklich erfolgreichen Tag noch gemütlich am FanHaus ausklingen.

Gemeinsam Unaufhaltsam!

Vor Beginn des zweiten Durchgangs wurde einem jungen Eintracht-Fan gedacht, welcher eine Woche zuvor leider viel zu früh von uns gehen musste. Ruhe in Frieden, Max!