BTSV Eintracht – 1. FC Nürnberg

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es am Samstag zum Heimspiel gegen Nürnberg.

Zu Beginn machte man beiderseits mittels Spruchbändern auf die Unantastbarkeit von 50+1 aufmerksam und richtete recht deutliche Worte in Richtung des profitgierigen Kindes, welches sich diesem Grundsatz zu widersetzen droht.

Das eher trübe Wetter passte letztendlich ganz gut zum Spielverlauf: Nachdem die Gäste nach 36 Minuten in Führung gingen, konnte blitzschnell der Ausgleich erzielt werden und
nach der Halbzeit gelang sogar der Führungstreffer. Die Euphorie sollte aber nicht lange währen. Nur 5 Minuten später folgte der Ausgleich durch den Club. Als sei dies nicht ärgerlich genug, zog sich Braunschweig gefühlt nun völlig aus dem Spiel. Zum Schluss konnte Nürnberg die Partie dann tatsächlich vollständig drehen und durch einen 2:3 Endstand die Punkte mit nach Hause nehmen.
Bleibt nur zu hoffen, dass es bald mal wieder bergauf für uns geht.

Der Tag sollte trotzdem schön enden: Asco hatte zu ihrem 7Jährigen eingeladen und das wurde natürlich ausgiebig gefeiert. An dieser Stelle nochmals alles Gute und auf viele weitere Jahre!