BTSV Eintracht – 1. FC Kaiserslautern

Der Tag fing recht entspannt an, gemeinsam mit der gesamten Szene trafen wir uns zum Frühstück. Von dort aus ging es dann zu Fuß in Richtung Stadion.

Die Löwen haben nicht wirklich ins Spiel gefunden und so gingen die Gäste aus Lautern auch schon nach 5 Minuten in Führung. Leider ließ die Stimmung auch auf den Rängen teilweise zu wünschen übrig. Kurz vor der Halbzeitpause bauten die Gäste die Führung aus.
In den Katakomben wurden wohl die richtigen Worte gefunden und so zumindest der Kampfgeist unserer Löwen in Halbzeit 2 geweckt. Auch auf den Rängen nahm die Stimmung Fahrt auf und so erzielte der BTSV in der 72 Minuten den Anschlusstreffer. Trotz der vielen Chancen und einer, in den letzten 20 Spielminuten, fast schon grandiosen Stimmung, sollte uns der Ausgleich nicht gelingen.
Nichts desto trotz hat die Südkurve heute nochmals bewiesen, dass sie hinter dem Trainer & der Mannschaft steht! Kämpfen für Torsten!

Im Gästeblock gab es zu Spielbeginn eine Choreo zu ’20 Jahren Generation Luzifer‘, welche mit wenig Pyrotechnik untermalt wurde. Grund zum feiern sollte es also wohl geben haben, bei unseren Gästen, warum dort heute keine großartige Stimmung aufkommen wollte, ist uns rätselhaft, aber auch nicht unsere Baustelle.

Zu dem heutigen Trikot verlieren wir lieber nicht mehr Worte als nötig: Braunschweig bleibt blaugelb – Eintracht ist kein Karnevals-Verein!