BTSV Eintracht – 1. FC Heidenheim

Erstes Heimspiel der Saison und außerdem auch die erste Blocksperre in Braunschweig, welche aus dem jüngsten DFB-Urteil resultierte. Daher traf sich die aktive Braunschweiger FanSzene bereits morgens für einen alternativen Plan, den Tempel trotz der willkürlichen Sportgerichtsbarkeit des DFB zu entern. Über verschiedenste Wege gelangten anschließend, ungeachtet der Welle an Stadionverboten, ca. 80 Ultras in den Sitzplatzbereich des Gästeblockes. Die gesamten 90 Minuten waren von gegenseitigem Respekt geprägt, um diese Kollektivstrafe ad absurdum zu führen. Gemeinsam haben wir ein sehr positives Zeichen gesetzt und wir glauben: Ein anderer Fußball ist möglich und vorallem nötig!

In den Farben getrennt, in der Sache vereint!