SV Sandhausen – BTSV Eintracht

In aller Frühe machten wir uns mit dem Bus und einigen Autos auf in Richtung Süden.
Nach einer entspannten Anreise und einer kleinen, eher ungewollten, Sightseeing-Tour erreichte man pünktlich den Gästeparkplatz. Von dort aus machten wir uns gemeinsam mit den Autofahrern auf in Richtung Stadiontore. Dort musste man sich dann auch vom SV’ler-Mob verabschieden.
Leider zogen sich die übertriebenen und in Zweiergrüppchen durchgeführten Materialkontrollen wiedereinmal ziemlich in die Länge, sodass man letztendlich erst etwa 15 Minuten vor Anpfiff im Block angekam.

Wurde die erste halbe Stunde noch halbwegs ansehnlicher Fußball auf dem Grün gespielt, so musste man sich den Rest der Partie leider mit einem wirklich zähen Kick abgeben. Beide Teams zeigten wenig Ideenreichtum und Biss und so kommen wir letztendlich mit einem Punkt in der Tasche wieder nach Braunschweig.